Gesundheit, Natur, Kultur & Wirtschaft in Bad Münder

Die Kurstadt Bad Münder am Deister ist für Natursuchende ein idealer Ausgangspunkt, um die schöne Landschaft zu erkunden. Oder das reichhaltige Kurangebot zu nutzen. In früheren Zeiten bildete die Salzgewinnung aus Sole die Basis für den Wohlstand der Stadt. Heute ist Bad Münder ein staatlich anerkannter Heilquellenkurbetrieb. In Kliniken und ambulanten Gesundheitseinrichtungen werden vielfältige Gesundheitsleistungen angeboten. Der großzügig angelegte Kur- und Landschaftspark mit Gradierwerk, Wassertretstelle, Spielplatz, Kurparksee und Minigolfanlage bietet Fitness und Entspannung. Im Martin-Schmidt-Konzertsaal finden neben den Meisterkonzerten zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt. Die sehenswerte Fachwerk-Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und idyllischen Plätzen lädt zum Bummeln und Verweilen ein.

 

Bad Münder liegt eingebettet zwischen den Höhenzügen Deister und Süntel im östlichen Weserbergland. Wanderer finden hier ein wahres Paradies inmitten der herrlichen Natur des Weserberglandes. Süntelturm und Nordmannsturm (Deister) sind lohnende Ausflugsziele in der Region. Der Deisterkreisel bietet auf über 100 km pures Radfahrvergnügen.

 

Auch Geschäftsreisende finden in Bad Münder einen entspannten Rückzugsort. Die Landeshauptstadt Hannover ist nur 30 Kilometer und die Kreisstadt Hameln nur 15 Kilometer entfernt. Das wirtschaftliche Rückgrat der Stadt Bad Münder bilden neben dem Gesundheitsbereich und dem Tourismus die Möbel- und Glasproduktion. International agierende Unternehmen bieten zahlreiche Arbeitsplätze. Namhafte Weiterbildungseinrichtungen haben Bad Münder als Standort gewählt, u.a. das Studieninstitut des Landes Niedersachsen.